Krankenpflege Ewald
Hier Logo einfügen

Datenschutzerklärung

  1. Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze
  2. Datenschutz Einleitung
  3. Webseitennutzung
  4. Datenschutzerklärung für unsere Patienten/Klienten bzw. deren Vertretungsberechtigte
  5. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Auftraggebern, Kooperationspartnern und Lieferanten; Art, Zweck und Verwendung
  6. Bewerbungen
  7. Allgemeine Datenschutzhinweise
  8. Ihre Rechte als betroffene Person
  9. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
  10. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze

Hauskrankenpflege Anita Ewald
Poststr. 1a
14552 Michendorf

Tel: 033205-44218
Fax: 033205-49219
E-Mail: hkp_ewald@web.de

Datenschutzbeauftragter

Unser externer Datenschutzbeauftragte steht Ihnen gern für Auskünfte zum Thema Datenschutz unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Fa. flexx bit Nancy Rosenberg
Geschwister-Scholl-Str. 20
14548 Schwielowsee
Webseite: www.flexxbit.de

Ausführende Person: Martin Rosenberg
Tel.: 033209.884132
E-Mail: datenschutz@flexxbit.de


Datenschutz Einleitung

Wir als Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Für die Übermittlung von vertraulichen Informationen nutzen Sie bitte den Postweg oder erfragen bei uns, auf welchem Weg Sie mit uns verschlüsselt in Kontakt treten können.

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten.


Webseitennutzung

Wenn Sie auf unsere Webseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers, Zeitpunkt der Serveranfrage und Ähnliches. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren. Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Cookies

Wir verzichten bewusst auf die Verwendung von Cookies, um Ihre Privatsphäre so weit wie möglich zu schützen und möglichst wenig Daten zu erheben.

E-Mail und Kontaktformular

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Wir geben Ihre Daten keinesfalls zu Werbe- oder Marktforschungszwecken an Dritte weiter.
Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 lit. b der DSGVO

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts die von der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browser-Cache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter
https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/
Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO


Datenschutzerklärung für unsere Patienten/Klienten bzw. deren Vertretungsberechtigte

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwendung

Wenn Sie uns als Pflegedienst beauftragen werden folgende Informationen erhoben:

  • Anrede, Titel, Vorname, Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • ggf. Faxnummer (wenn vorhanden & gewünscht)
  • Geburtsdatum
  • Angaben zu Geschäftsfähigkeit und Vertretungsbefugnissen
  • Pflegegrad
  • für die Versorgung besonders relevante gesundheitliche Einschränkungen
  • Zuständige Kranken-/Pflegekasse, Sozialamt, sonstige Kostenträger
  • Behandelnde Ärzte, Angaben zu Bezugs- bzw. Kontaktpersonen
  • Bankverbindungen (wenn Lastschrift)

Wir benötigen diese Daten insbesondere zur Prüfung, ob eine fachgerechte Versorgung durch unseren Pflegedienst möglich ist und sind dem entsprechend für einen Vertragsschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet diese Daten bereitzustellen, jedoch können wir ohne diese Daten keinen Vertrag mit Ihnen schließen.

Außerdem werden bei einem Vertragsschluss alle Informationen erhoben, die für die Erfüllung des Vertrages mit Ihnen notwendig sind. Hierzu können insbesondere Gesundheitsdaten zählen:

  • Pflegeanamnese einschließlich der gesundheitlich bedingten Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten und pflegerelevanter Biografiedaten
  • Ihre Wünsche und Bedürfnisse hinsichtlich der pflegerischen Versorgung
  • Diagnosen und Befunde, die Sie uns zur Verfügung stellen oder von Ihren behandelnden Ärzten oder Therapeuten erhalten (Arztberichte, Verordnungen zur häuslichen Krankenpflege nach § 37 SGB V).

Diese Daten und die durchgeführten Leistungen werden in der Pflegedokumentation niedergelegt. Hierzu sind wir u.a. nach (rahmen-)vertraglichen Regelungen nach dem SGB V und SGB XI sowie in entsprechender Anwendung des § 630f des Bürgerlichen Gesetzbuches verpflichtet.

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet uns diese Daten bereitzustellen. Jedoch ist die Erhebung und weitere Verarbeitung dieser Daten Voraussetzung für eine sorgfältige Versorgung und für die Leistungserfüllung aus dem Vertrag über ambulante Pflege und Betreuung. Wenn Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, kann die Versorgung durch uns nicht erfolgen.

Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt, zum Zwecke der Versorgung und Behandlung im Gesundheits- und Sozialbereich bzw. zu folgenden Zwecken:

  • um Sie als Patienten/Klienten bzw. deren Vertretungsberechtigte identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen beraten zu können;
  • um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen zu können;
  • um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zu Zwecken der Abrechnung bzw. ggf. im Rahmen des Mahnwesens;
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie es zur Vertragsdurchführung nötig ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten, die sich aus dem SGB V und XI, entsprechend § 630f BGB, dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Hieraus ergeben sich Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis bzw. die Geschäftsbeziehung beendet wurde. Ggf. kann aufgrund der Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften eine darüberhinausgehende Speicherung erforderlich sein. Nach Ablauf dieser Fristen werden Ihre Daten bei uns gelöscht, sofern Sie nicht in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

Rechtsgrundlagen:

Artikel 6 Abs. 1 lit. b und c der DSGVO zur Vertragsdurchführung;
bei Einwilligung: Artikel 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO

Rechtsgrundlagen, wenn gesundheitsbezogene Daten betroffen sind:

Artikel 9 Abs. 2 lit. h der DSGVO i.V.m. § 22 Abs. 1 Ziff. 1 Buchst. b BDSG zur Vertragsdurchführung zum Zwecke der Versorgung und Behandlung im Gesundheits- und Sozialbereich;
bei Einwilligung: Artikel 9 Abs. 2 lit. a der DSGVO
In Notfällen kann auch eine Übermittlung an beispielsweise einen Notarzt erfolgen, hier ist die Rechtsgrundlage Artikel 9 Abs. 2 lit. c der DSGVO

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist oder Sie in eine Übermittlung eingewilligt haben. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist. Diese können sein:

  • vertretungsberechtigte Personen, Bevollmächtigte und Betreuer
  • nicht vertretungsberechtigte Angehörige und Bezugspersonen
  • behandelnde Ärzte, Therapeuten und Seelsorger
  • Krankenhaus, Rehabilitationseinrichtung
  • Versorgende Tagespflegeeinrichtung oder stationäre Einrichtung bei Umzug
  • Apotheke, Sanitätshaus
  • auf Wunsch des Pflegebedürftigen sonstige Dienstleister (z.B. Podologe, Heilpraktiker, Hausnotruf, Essen auf Rädern)
  • Beihilfestelle, private Kranken-/Pflegeversicherung, Heilfürsorge, Pflegekasse, Krankenkasse, Sozialhilfeträger
  • Landesordnungsbehörden (Gesundheitsamt)
  • Prüfinstitutionen der gesetzlichen oder ggf. privaten Kranken-/Pflegeversicherung (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Prüfdienst des Verbandes der privaten Krankenversicherung e.V. oder andere von ihnen bestellte Sachverständige)
  • Abrechnungsstelle der Pflege-/Krankenkassen, ggf. private Kranken-/Pflegeversicherung bei Direktabrechnungsbefugnis sowie ggf. Abrechnungsdienstleister

Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.


Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Auftraggebern, Kooperationspartnern und Lieferanten; Art, Zweck und Verwendung.

Wenn Sie uns beauftragen, oder wir Sie als Lieferant oder Dienstleister anlegen, werden folgende Informationen erhoben:

  • Anrede, Titel, Vorname, Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • ggf. Faxnummer (wenn vorhanden & gewünscht)

Diese Daten sind für einen Vertragsschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet diese Daten bereitzustellen, jedoch können wir ohne diese Daten keinen Vertrag mit Ihnen schließen.

Außerdem werden alle Informationen erhoben, die für die Erfüllung des Vertrages mit Ihnen notwendig sind.
Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt,

  • um Sie als Auftraggeber, Kooperationspartner und Lieferanten identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen beraten zu können;;
  • um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen zu können;;
  • um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen zu können;;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;;
  • zur Rechnungsstellung bzw. ggf. im Rahmen des Mahnwesens;;
  • zu Zwecken der zulässigen Direktwerbung;;
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.;

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt anlässlich Ihrer Anfrage bei uns bzw. unserer Anfrage bei Ihnen. Sie ist zu den genannten Zwecken für die Bearbeitung von Aufträgen und für die Erfüllung von Verpflichtungen aus den zugrundeliegenden Verträgen erforderlich.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Kaufleute (6, 8 oder 10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis bzw. die Geschäftsbeziehung beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht.

Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn wir aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.
Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 lit. b und c der DSGVO
Rechtsgrundlage bei Einwilligung: Artikel 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.


Bewerbungen

Wenn Sie sich bei uns als Mitarbeiter bewerben möchten, nutzen Sie hierfür bestenfalls den Postweg. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten als E-Mail ist in unverschlüsselter Form nicht sicher. Wenn Sie dennoch Ihre Bewerbung als E-Mail versenden möchten, halten Sie bitte mit uns Rücksprache, um ggf. eine passende Verschlüsselungsmethode zu wählen.

Die von Ihnen in diesem Zusammenhang zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bewerbung genutzt. Auf Ihre Daten haben nur autorisierte Mitarbeiter(innen) aus dem Personalbereich bzw. in das Bewerbungsverfahren involvierte Abteilungs- oder Teamleiter Zugriff. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Übermittlung an Drittstaaten findet nicht statt.

Die Daten werden bei einer Stellenvergabe an Sie unverzüglich, beziehungsweise bei einer Absage durch uns, nach 6 Monaten an Sie zurückgesendet oder gelöscht. Sollten Sie damit einverstanden sein, dass wir Ihre Daten über diesen Zeitraum hinaus in unserem Interessentenpool für weitere Stellenausschreibungen übernehmen, bitten wir um Ihre Zustimmung per E-Mail oder Post.
Rechtsgrundlage: Artikel 88 DSGVO und § 26 BDSG


Allgemeine Datenschutzhinweise

Kinder und Jugendliche

Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.
Rechtsgrundlage: Artikel 6 Abs. 1 lit. b der DSGVO


Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen als von der Datenverarbeitung betroffenen Person stehen verschiedene Rechte zu:

  • Widerrufsrecht: Von Ihnen erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Die Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.
  • Auskunftsrecht: Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitungen, die Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. die Kategorien von Empfängern, die Speicherdauer, ggf. die Herkunft Ihrer Daten sowie ggf. für das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Details.
  • Berichtigungsrecht: Sie können die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Löschungsrecht: Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen. Außerdem steht Ihnen dieses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben Sie dieses Recht, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie können verlangen, dass wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format übermitteln. Alternativ können Sie die direkte Übermittlung der von Ihnen uns bereitgestellten personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, soweit dies möglich ist.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Ihr Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung in Textform. Sie können uns also gerne anschreiben, ein Fax schicken oder sich per E-Mail an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Punkt „Verantwortlicher“ dieser Datenschutzhinweise.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Bei uns werden keine Entscheidungen automatisiert getroffen und wir führen Ihre Daten nicht zum Zwecke eines Profiling zusammen.


Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Dagmar Hartge
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de
Web: www.lda.brandenburg.de


Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.